Immer mehr Flüchtlinge beziehen Hartz IV Leistungen. Im September 2017 betraf das fast jedes sechste Mitglied einer Bedarfsgemeinschaft aus einem der acht (wichtigsten) Herkunftsländer. Das wäre in dem Fall: Irak, Iran, Syrien, Pakistan, Afghanistan, Eritrea, Somalia und Nigeria.

RedaktionsNetzwerk Deutschland schreibt: Laut der Statistik der Bundesagentur für Arbeit bezogen bereits im September 2017 936.407 Männer, Frauen und Kinder aus den oben genannten Ländern Hartz-IV. Im Vorjahresmonat waren es noch 565 480. 

Die in den Zahlen erfassten Personen dürften ab 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen sein. Betroffen sind aber auch Menschen, die schon länger in Deutschland leben.