TV-Aus nach 12 Jahren: Der quotenschwache Sender SAT.1 feuert nach zwölf Jahren sein erfolgreiches Talk-Gesicht Britt Hagedorn. Grund: Schlechte Quoten.

Damit verschwindet auch die letzte Talkshow aus dem Privatfernsehen. Wie "BILD" berichtet, wurde Britt Hagedorn überraschend entlassen und das nach 12 langen Jahren. Grund: Die Quoten sind inzwischen zu schlecht. Nur noch 1,2 Millionen Menschen sollen vor dem Fernseher dabei sein.

Die Redaktion wurde heute über das Aus informiert. Am 5. Juni soll die letzte Sendung zu sehen sein. 2001 startet sie als Nachfolgerin von Sonja Zietlow ihre Karriere als Talkerin.

Foto: © SAT.1/Morris Mac Matzen

Werden Sie Fan von "zeitgeistmagazin.com" auf Facebook und verpassen Sie nie wieder aktuelle News und tolle Gewinnspiele.