Morgen starten die neuen Folgen der RTL II Sendung "Naked Attraction". Ein ehemaliger Teilnehmer erzählt nun einem Interview, was hinter den Kulissen der Show tatsächlich passiert. Marco Rippegather war in diesem Jahr selbst Kandidat der Show und schaffte es unter die Top 2 der Kandidaten.

Milka Loff Fernandes präsentiert zwei Singles, die aus jeweils sechs Kandidaten ihren Traumpartner auswählen dürfen. In dieser Folge gehen die Nadja (29) und der 42-jährige Uwe auf Partnersuche. Werden die beiden ihren Traumpartner finden?

Tänzerin Nadja (29) ist seit sieben Jahren Single und nun auf der Suche nach der großen Liebe. Mit ihrem ganz speziellen Hobby heizt die Frankfurterin den Männern schnell ein: Nadja kann Feuerspucken und zeigt ihr Talent auch gerne mal auf der Bühne. Für das „Frankfurter Mädsche“ ist Nacktsein völlig natürlich, denn sie fühlt sich wohl in ihrem Körper. Ihr Traummann sollte nicht zu muskulös sein und darf gerne einen kleinen Bauch haben. Wird sie sich am Ende tatsächlich für den Waschbrett- oder den Waschbärbauch entscheiden?
Tattoo-Fan Uwe (42) ist gebürtiger Berliner und um keinen Spruch verlegen. Neben Sport, gehört Bootfahren zu seinen größten Leidenschaften. Doch schon seit zehn Jahren muss der ehemalige Bundeswehrhauptmann alleine über die Berliner Seen schippern. Romantik ist für Uwe in einer Beziehung wichtig, die darf sich auch sehr gerne in der freien Natur abspielen.

Hintergrund-Informationen

Ein Single, sechs Kandidaten und eine ungewöhnliche Situation: Bei „Naked Attraction – Dating hautnah“ präsentieren sich die Kandidaten völlig nackt in sechs Boxen. Ihre Körper werden erst nach und nach aufgedeckt und das Gesicht als letztes gezeigt. Die Singlefrauen und Singlemänner haben die Qual der Wahl, wen sie näher kennenlernen möchten. Im Rahmen des Dating-Experiments erklären die Singles, welche körperlichen Reize sie ansprechen und warum. Interessante wissenschaftliche Fakten erläutern darüber hinaus, welche Faktoren die Partnerwahl beeinflussen. Präsentiert wird die Show von Moderatorin Milka Loff Fernandes.

Foto: RTL II