Große Diskussion um einen KIKA-Beitrag: Ist der gezeigte Junge wirklich minderjährig?

Auf der KIKA-Seite heißt es: "Es ist die Geschichte von einem Jungen aus Syrien, der sich unsterblich in eine Prinzessin verliebt. Seit 14 Monaten sind Malvina und Diaa nun ein Paar. Doch manchmal ist das gar nicht so einfach, wenn ein deutsches Mädchen und ein arabischer Junge sich ineinander verlieben."

Kennengelernt hat Malvina den "arabischen Jungen" mit 15 Jahren. Seit 14 Monaten sind die beiden zusammen. Die Zuschauer waren skeptisch hielten die Altersangabe für unglaubwürdig. Auch beim Sender scheint man sich nicht mehr sicher zu sein. 

Auf der offiziellen Facebook-Seite heißt es: Seit gestern erhalten wir vermehrt Kritik zur im November 2017 ausgestrahlten Dokumentation "Malvina, Diaa und die Liebe" aus der Reihe "Schau in meine Welt!". Um euch zu antworten, holen wir die notwendigen Informationen beim Hessischen Rundfunk ein, der die Sendung für KiKA produziert hat. Bitte habt ein wenig Geduld.

UPDATE

Auf der KIKA Homepage heißt es: "Entschuldigen wollen wir uns für einen Fehler in Bildunterschriften: Im Film wird über Malvinas Alter (zum Zeitpunkt des Drehs 16 Jahre) gesprochen, nicht aber über Diaas. Recherche und Drehbeginn für die Dokumentation lagen am Beginn 2017. Diaa war zu der Zeit 19 Jahre alt. Als er und Malvina sich kennen lernten, war er 17 Jahre alt. Dass dieses Alter dann in Bildunterschriften auftauchte, ist irreführend, wir haben das mittlerweile korrigiert."