supertalent2010Hervorragende 38,3 Prozent der 14 - bis 49-Jährigen (4,60 Millionen) sahen am gestrigen Samstagabend die dritte Live Show der Erfolgsshowreihe bei RTL. Durchschnittlich 7,71 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (25,0% MA) verfolgten, wie zehn Talente um den Einzug ins Finale kämpften. In der Spitze waren bis zu 9,12 Millionen Zuschauer dabei.

Einen gelungenen und weihnachtlichen Auftakt zeigte der Deckenläufer Kai Leclerc (41) aus Ascona (Schweiz), der Kopf stehend an der Decke eine Weihnachtsshow zeigte.

Die an MS leidende Frührentnerin Manuela Wirth (43) aus Hohensolms (Hessen) rührte mit ihrem Auftritt "You've Got A Friend " von Carol King die Jury. Dieter Bohlen: "Es wäre für dich einfach, zu Hause zu bleiben und traurig zu sein über dein Schicksal, aber du bist ein Vorbild. Du gibst anderen Menschen mit deiner Einstellung viel Kraft und hast den Song brillant gesungen."

Bubble Beatz aus St.Gallen (Schweiz) machten Musik mit Schrott und überzeugten mit jeder Menge Rhythmus die Jury und das Publikum, die nach Zugabe schrien. Sylvie fand die Show und die Jungs sehr heiß, und auch Dieter fand "es war ein grandioser Auftritt."

Josefine Becker (15) aus Sulzbach (Hessen) sang das klassische Original "Somewhere Over The Rainbow" von Judy Garland. Dieter meinte, ihr Vater könnte stolz auf sie sein.

Anthony Wandruschka (41) aus Stukenbrock (NRW) zeigte seine kühne Trapezshow - der Jury fehlte allerdings ein bisschen die Steigerung zum Casting.

Der Straßenmusiker Michael Hemmersbach (27) aus Koblenz (Rheinland-Pfalz) performte "Mad World" von Gary Jules. Dieter sagte, dass er seine Stimme mag und sich wünschen würde, dass er dass zu seinem Beruf macht und nicht mehr vor Karstadt stehen muss.

Der Zivildienstleistende Marc Eggers (24) aus Hamburg begeisterte mit seiner Breakdance Nummer. Für Bruce war er der beste Tänzer der Staffel, und sollte er nicht gewinnen, würde er bestimmt 100 000 Euro mit dem Modeln verdienen. Auch Sylvie fand ihn sehr sexy und war von seinem Auftritt begeistert. Dieter fands nur "nett".

Stevie Starr (45) aus London (England) faszinierte die Jury, indem er wieder alles Mögliche schluckte und wieder hervorbrachte so Glühbirnen, Goldfische, und einen Zauberwürfel - in richtiger Farbreihenfolge. Dieter war begeistert. "Ich habe so etwas noch nie gesehen. Der Mann ist ein Weltwunder! Das ist megageil, super super super toll."

Liz Schneider (30) aus Zürich (Schweiz) spielte "Paparazzi" von Lady Gaga auf ihrem weißen Cello, konnte die Jury aber nicht überzeugen. Dieter buzzerte sogar und war der Meinung: "keine Gefühl, schlecht gespielt".

Der Hartz IV Empfänger Michael Holderbusch (30) aus Baunatal (Hessen) sang "Walzing Matilda", brachte das Publikum zu Zugaberufen und rührte Bruce zu Tränen mit seinem Schicksal und seiner Stimme. "Du musst ins Finale kommen!". Auch Sylvie fand es einen bewegenen Auftritt und versprach: "Heute fängt das Glück an!". Dieter ging auf die Bühne und umarmte ihn: "Die DB hat dich rausgeschmissen, DB (Dieter Bohlen) stellt dich wieder ein!"

Nach Dieters Beschwerden über die "scheiß Klamotten" von Moderator Daniel Hartwig in der letzten Show, wurde er diesen Samstag von Dieter eingekleidet und wechselte mehrfach sein Outfit, über das die Zuschauer am Ende der Show abstimmen durften.

In der Entscheidungsshow ab 00.04 wählten die Zuschauer den Sänger Michael Holderbusch und die Band "Bubble Beatz" eine Runde weiter. Die Jury entschied sich für Speiseröhrenakrobat Stevie Starr als dritten Act, er ins Finale kommt. Zu später Stunde waren noch durchschnittlich 3,73 Millionen Zuschauer (26,6 % MA) und starke 30,7 Prozent des jungen Publikums dabei.

Am nächsten Mittwoch, den 15.12.2010, 20.15 Uhr, werden zehn weitere Acts um den Einzug ins Supertalent Finale kämpfen, dass RTL live am 18. Dezember 2010 zeigt.

Mit einem Tagesmarktanteil von 22,3 Prozent beim jungen Publikum lag RTL am Samstag mit sehr großem Abstand vor ProSieben (10,7 %), ZDF (7,8%) und VOX (7%)